Geliebtes Kind Motzibacke

Familie Motzibacke!-Teil 1

In der Artikelreihe Familie Motzibacke, möchte ich Euch meine Familienmitglieder und natürlich auch mich selbst vorstellen! Es ist vielleicht ungewöhnlich, aber ich möchte mit dem Vorstellen unserer beiden Katzen beginnen. Der Grund hierfür ist, dass sie für uns vollwertige Familienmitglieder sind und vor allem ist Rabauke Loki einer der Hauptdarsteller in meinen Kurzgeschichten!

Familie Motzibacke: Diva Fuma

Mit uns leben zwei Katzen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten.
Zuerst zog Fuma bei uns ein. Wir holten sie mit einem halben Jahr aus einem Berliner Tierheim. Sie war sehr ängstlich und scheu und hatte Angst vor Kindern. Wir vermuten, dass sie dahingehend etwas Schlimmes erlebt hat.
Mittlerweile lebt sie seit sechs Jahren bei uns und hat sich prächtig entwickelt. Es hat viel Geduld, Zeit und Ruhe gekostet, aber sie hat wieder vertrauen zu den Menschen. Nicht nur zu uns, sondern auch zu Besuchern. Jeder darf sie nun streicheln und mit ihr spielen.Familie Motzibacke PhotoNote_WP_20160323_16_54_39_Pro_9809
Von ihrem Wesen ist sie eine sehr feine, aristokratische Katze und sehr oft lässt sie die Diva raushängen. Was bei uns nichts desto trotz, immer ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Sie ist komplett schwarz, bis auf drei Weiße Härchen auf der Brust, da ist dem großen Erbauer wohl vor Vollendung das weiße Fell ausgegangen. Ihre Augen sind Zitronengelb und ihr Fell ist sehr dicht und kuschelig.
Ihr Lieblingsplatz ist im Wohnzimmer die Fensterbank über der Heizung. Dort sonnt sie sich oder genießt im Winter die schöne warme Luft der Heizung und hat gleichzeitig, strategisch gesehen einen Spitzenplatz um das Familienleben im Blick zu haben.

Familie Motzibacke: Rabauke Loki

Vor drei Jahren kam unser Rabauke Loki dazu. Da mein geliebter Einer und ich oft stundenlang außer Haus waren wollten wir für Fuma einen Weggefährten. Loki kam als kleines Kitten zu uns und fühlte sich sofort Pudelwohl.
Er und Fuma brauchten etwas Zeit, um sich aneinander zu gewöhnen, aber mittlerweile sind sie gute Freunde geworden. Anders als Fuma, ist Loki ein Wildfang. Er strotzt nur so vor Kraft und scheint schier endlos Energie zu haben. Er ist über alle Maße sozial zu seinen nächsten Menschen, scheint jedoch weniger Verständnis für seine Artgenossen zu haben. Er möchte der Chef sein und Fuma hat sich unterzuordnen. Ich sag dazu nur eins…Fuma hat andere Pläne!Familie Motzibacke PhotoNote_InstagramCapture_b6f9b701-dca7-4d74-8cd0-4e5fc518a320_1061
Manchmal möchte Fuma ihre Ruhe haben. Ich sag dazu nur eins…Loki hat andere Pläne! So oder so kommt es zwischen beiden auch mal ordentlich zu Reibereien. Letztendlich vertragen sich beide jedoch wieder mit einem süßen Näseln.
Loki ist immer mehr als adrett gekleidet. Sein Fell ist in einer Art Schwarz-Weiß gemustert, dass man meinen könnte er trägt einen Smoking. Sein Fell ist länger, aber weniger Dicht als Fuma´s. Da es schön weich ist, trotzdem genauso kuschelig. Seine Augen sind sehr schräg und manchmal erscheinen sie grün und an anderen Tagen gelb. Beide Katzen sind ein wichtiger Teil unserer Familie und wir lieben sie und können uns unser Familienleben ohne Sie nicht mehr vorstellen.
Und wie haben beide auf Motzibacke reagiert? Hier ein kleiner Vorgeschmack, was Loki angeht. Mehr erfahrt ihr demnächst, zusammen mit Tipps wie das erste Zusammentreffen zwischen Baby und Katze am bestmöglichsten gestaltet werden kann.

Bis bald, Eure

Kathi

Katzenvorstellen2

Facebooktwittergoogle_plusmailFacebooktwittergoogle_plusmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: