Geliebtes Kind Motzibacke

Herbstkuchen | Vegane Apfeltarte

Hallo ihr Lieben, heute erfreue ich euch mal wieder mit einem unserer Lieblingsessen. Eine Vegane Apfeltarte. Ich hatte euch schon letztes Wochenende in Bildern, von unserem Herbstkuchen berichtet, aber war euch das Rezept noch schuldig geblieben.

Wenn die Sonne langsam aber sicher längere Schatten wirft und die Blätter in den schönsten rot, braun und gelb Tönen erstrahlen, beginnt in unserer Familie, die Zeit für Apfelkuchen. Besonders dieser Apfelkuchen hat es uns angetan, denn er ist saftig, verbreitet im Mund ein fluffiges Gefühl und im Magen eine angenehme Wärme, für die ich an den ersten, kalten Herbsttagen dankbar bin. Wenn man anstatt dem Zucker eine Möhre in den Teig reibt und den Pudding, ohne Zucker, mit etwas Apfelmus verrührt, ist der Kuchen ein wunderbares Rezept, für das Baby. Der Kuchen ist, praktischerweise in einer halben Stunde fertig, was auch ein Grund dafür ist, dass ich ihn so mag😜. Viel Spaß, beim nachbacken.

Bis bald, Eure

Kathi

 

Vegane Apfeltarte | Zutaten

Kuchenteig:

125gr. Weizen- oder Vollkornmehl

30gr. Vanille-Rohrzucker oder 1 geriebene Möhre

1/4 Pck. Backpulver

60gr. Apfelmus

75 gr. weiche, pflanzliche Margarine, die zum Backen geeignet ist (z.B. Othüna Backstolz) oder Kokosfett (z.B. Palmin)

1 Prise Salz

Kuchenfüllung:

400 ml Mandelmilch

1 Pck. Vanille-Pudding

40gr Vanille-Rohrzucker oder 3 El Apfelmus

Belag:

2 Äpfel

Vegane Apfeltarte | Zubereitung

  1. Das Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben, die Prise Salz und den Zucker hinzufügen und alles vermengen. Auf diese Mischung das Fett, in Flocken verteilen und zusammen mit dem zugegebenen Apfelmus, zu einem festen, aber geschmeidigen Teig kneten. Die Tarteform mit etwas Fett einreiben und den Teig gleichmäßig darauf verteilen und am Rand hochdrücken.Vegane Apfeltarte 2016-10-14_11.58.43
  2.  Eine halbe Tasse Mandelmilch, von den 400 ml abnehmen und mit dem Puddingpulver verrühren. Die restliche Mandelmilch zum Kochen bringen. Die kochende Milch vom Herd nehmen, das eingerührte Puddingpulver, unter Rühren, zur kochenden Milch geben. Die fertige Puddingcreme, auf dem Kuchenteig verteilen.Vegane Apfeltarte 2016-10-14_12.01.08
  3. Äpfel vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. Die Apfelspalten auf dem Kuchen verteilen, und den Kuchen im vorgeheizten Backofen, bei 180°C (Ober- und Unterhitze), für 15 min Backen.Vegane Apfeltarte 2016-10-14_12.02.49

 

 

 

Facebooktwittergoogle_plusmailFacebooktwittergoogle_plusmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: