Geliebtes Kind Motzibacke

Vegane Pfannkuchen | Seelentröster

Wenn bei uns zu Hause schlechte Zeiten sind, etwas schiefläuft, oder einer von uns krank ist, gibt es unsere veganen Pfannkuchen, Seelentröster. Ich stelle mich in die Küche und bereite sie ganz in Ruhe zu, versuche dabei durchzuatmen und einen klaren Kopf zu bekommen. Sind die Pfannkuchen fertig, weiß ich meistens, was zu tun ist, oder wie ich das Problem lösen kann. Sollte das mal nicht klappen, tröstet mich der leckere Geschmack darüber hinweg und gibt mir das Gefühl, dass es gar nicht so schlimm ist und das sich früher, oder später alles einrenken wird. Viel Spaß, beim Zubereiten und genießen.

Bis bald, Eure

Kathi

Vegane Pfannkuchen | Zutaten

(etwa 6 Pfannkuchen)

125gr. Mehl

1 Prise Salz

1 Vanilleschote

60gr. Apfelmus

80 ml Mandelmilch

20ml Mineralwasser

1 Apfel oder 1 Birne

Bio-Rapsöl zum Ausbacken

 

Vegane Pfannkuchen | Zubereitung

Die Mandelmilch in eine Schüssel füllen und mit dem Apfelmuss verrühren. Die Vanilleschote, der Länge nach halbieren und das Vanillemark mit einem Messer auskratzen und zur Mandelmilch-Apfelmus-Mischung geben. Das Mehl mit dem Salz mischen und durch ein Sieb zu der Milch-Apfelmuss-Mischung geben, dabei wird der Teig solange gerührt, bis er eine homogene Masse ergibt.

Vegane Pfannkuchen 2016-10-30_10-59-43Den Apfel schälen, in Spalten schneiden und das Mineralwasser in den Pfannkuchen-Teig rühren. In einer Pfanne, das Öl heiß werden lassen und ein Schicht vom Pfannkuchen-Teig hineingeben. Nach etwa einer halben Minute, ein paar Apfelspalten auf dem Teig verteilen und den Pfannkuchen wenden. Die Pfannkuchen von beiden Seiten schön knusprig anbraten und im Anschluss auf Küchenpapier legen um das überschüssige Fett abzunehmen.

Facebooktwittergoogle_plusmailFacebooktwittergoogle_plusmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: